Mündliche Prüfung Religion

Religion war meine erste mündliche Prüfung, gewählt hatte ich Judentum und Islam.

Schon im Seminar ist gesagt worden dass sehr wahrscheinlich ein Text und eine „einfache“ Fragestellung dran kommt. Bei mir war das dann auch genau so.

Den Text hab ich für Islam bekommen, dass war ein Auszug aus einer Rede von Bin Laden zu der Reaktion der USA auf die Anschläge am 11.September. Es sollte anhand des Textes das Selbstverständnis des Islam herausgearbeitet und geprüft werden.

Der Text war eine ganze Seite lang, das war schon ziemlich viel für die 30 Minuten Vorbereitungszeit, gerade auch weil ich gleich morgens die erste Prüfung hatte und die Damen von der Prüfungsbehörde recht lautstark noch irgendwelche Listen abgeglichen haben. Das war schon ziemlich irritierend und ich musste den Text durchaus mehrmals lesen.

Ich habe mir ein paar Stichworte gemacht und musste mich dann mit den Notizen für den zweiten Teil schon beeilen.

Für den Judentum-Bereich sollte ich die Ethik des Judentums anhand von Bibelstellen belegen. Bibeln lagen im Raum aus, das war also kein Problem. Allerdings ist es halt zeitlich recht eng geworden und ich war mir auch nicht sicher ob ich genug Punkte hatte.

In der Prüfung war der Lehrer vom Seminar dann mein Prüfer, was für die erste Prüfung schon ziemlich toll war. Ich fand es immer etwas schwierig in die Prüfung zu starten, aber mit der Zeit wurde es dann etwas besser. Der Prüfer hat mir schon ordentlich geholfen, als ich einmal irgendwie nicht weiter wusste hat er genau das gefragt worüber wir am Freitag vorher noch gesprochen hatten.

Die Stimmung in der Prüfung war sehr relaxt (nicht meine, eher allgemein), aber ich habe mich danach wirklich furchtbar gefühlt. Das Ergebnis war nicht so schlecht, aber ich hätte an der Stelle auch gerne auf weitere Prüfungen verzichten können. 😉

Advertisements
Published in: on 4. Februar 2013 at 21:27  Comments (6)  

The URI to TrackBack this entry is: https://fernabitur.wordpress.com/2013/02/04/mundliche-prufung-religion/trackback/

RSS feed for comments on this post.

6 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Uaaah, danke für Deinen Bericht. Ich glaube, ich muss noch mal über Reli nachdenken. 😉
    Klasse, dass der Prüfer für Dich war und nicht dagegen geschossen hat. Wie fühlt es sich denn jetzt an? Ist Dir nicht tiiiiierisch langweilig? 😉

    Liebe Grüße
    Ellen

    • Hi Ellen,

      Reli war nicht schwer, der Lernaufwand hielt sich, gerade gemessen an manchen anderen Fächern, absolut in Maßen. Kann ich durchaus empfehlen. 😉

      Ich bereite mich jetzt langsam auf das Studium vor nachdem ich entschieden habe nicht Jura zu studieren. 😉 Im WS geht es los. 🙂 Aber ich genieße auch das ich jetzt erst mal mehr Zeit für die Familie habe.

      LG

      • Das glaube ich … Zeit zu haben ist schon irgendwie Luxus.
        Echt doch kein Jura? Für was hast Du Dich denn dann entschieden? Drücke Dir die Daumen und wünsche Dir ganz viel Spaß dabei. 🙂

  2. Ich hab mich für Medizinische Physik entschieden. 🙂

    Danke schön, ich drück dir die Daumen dass bei dir auch alles glatt läuft.

  3. Medizinische Physik ist bestimmt wahnsinnig interessant. Ich beneide dich! Wie bist du denn darauf gekommen und an welcher Uni wirst du studieren?

    LG, Sabrina

  4. Hi, könntest du mir Paar Tipps geben wie du die Studienberichte Angefertigt hast?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: